VW Käfer 1302 von Revell in 1:18

  • [B]Typ: 1302 S Limousine und 1302 LS Cabrio


    [B]Hersteller: Revell


    [B]Maßstab: 1:18


    [b]Material: Guss


    So, nachdem wir ja mit vereinten Kräften fast alle Bburagos zusammenbekommen haben, mache ich jetzt mal den Anfang bei den Revell-Käfern.


    Ich fange mal mit den Limousinen an: Meines Wissens gab es drei Stück - ein Bekannter meinte mal, es gäbe noch eine schwarze Limousine. Wer da mehr weiß...


    Zur Clementine sei noch erwähnt, dass es zwei Auflagen gab: 2003 und 2010, wobei die 2010er Auflage eine andere Verpackung hatte (40 Jahre 1302). Bei beiden Auflagen gab es jeweils 500 Einheiten.


    Jetzt aber erst mal meine drei Limousinen in grün, clementine und silber:

  • Bei den Cabrios gab es etwas mehr Auswahl:
    Weiß, hellblau, blaumetallic, dunkelrotmetallic, rot (Kunststoff), gelb (2 Auflagen - 2009 noch aus Guss und 2013 aus Kunststoff). Die meisten hatten zwei schwarze Verdecke dabei (1x offen, 1x geschlossen). Rot und gelb gab es auch mit beigefarbenem Verdeck. Außerdem gab es hier noch ein Cabrio in clementine.


    Hier gab es 2002 noch einige Messe-Sondermodelle in schwarz:
    Modellbaumesse Sinsheim (Auflage 60)
    Techno Classica Essen (Auflage 100)
    Mondial de la Marquette Paris (Auflage 80)
    Inter Modellbau Dortmund (Auflage 60)
    Modell und Hobby Leipzig (Auflage 30)
    Modellbau Süd Stuttgart (Auflage unbekannt)
    Fotos habe ich dazu leider keine...


    So, aber hier sind jetzt erst mal meine Cabrios in weiß, hellblau und dunkelrotmetallic:

  • Oh ja, die unsäglich schlechten Revells hatte ich schon völlig verdrängt! Keine Ahnung, warum diese Firma so seltsame Zwitter zwischen 1500er und 1302 produziert hat. Allein die hässlichen Felgen, die es beim Original nie in Wagenfarbe gab. Von der Karosserieform und der des geschlossenen Verdecks mal ganz abgesehen...

    Gruß, Karsten (o\ | /o)



    Heilig's Blechle!

  • Heyyyyyy, du hast doch zumindest den grünen Käfer in deiner Sammlung, wenn auch nicht im Set mit dem Teddy, Sven. :zwinker: An der silbernen Limousine hätte ich auch noch Spaß, obwohl sie aufgrund ihrer Einfarbigkeit eher nicht in meine Vitrinen gehören würde. :top:

  • Ja, ist ja schon mal etwas. Ich wußte bis heute nicht, dass es solche Editionen mit Käfer von Steiff gibt. Wieder was gelernt... :zwinker:

  • Rot gabs zu diesem Cabrio dazu:


    Karmann Ghia von Welly, auch 1:18 (hab nen Thread erstellt - weiß aber nicht, wie man den hier verlinkt... :peinlich:)

  • Ist eigentlich pilleeinfach.


    Du gehst zu dem Thread, den du verlinken willst, kopierst die URL mit strg+c, gehst dann in den Thread wo du den Link einfügen willst, wählst das Symbol mit der Weltkugel unter dem Pfeil neben FONT, gibst einen beliebigen Text ein (im obigen Beispiel "einfach so"), im nächsten Fenster fügst du die URL mit strg+v ein, ok und feddich.


    *gernehelf*
     :jo1:

  • Revell-Nachschub. Leider mit kleinem Lackmangel am Scheibenrahmen - muß mal sehen, wie ich das aufhübsche...

  • Hallo liebe Forumskollegen,
    vielleicht könnt ihr mir Tipps zum 1302 von Revell geben. Abgesehen davon, dass der 1302 von den Proportionen eh ein gut gemachter 1500 bzw 1300er von 1969 oder 1970 sein könnte. Vielleicht noch zwei Schlitze mehr in die Motorhaube und etwas Feintuning, egal... .
    Wie kann man die Felgen demontieren? Kriegt man die Felgenzierringe und die Kappen ab?
    Hintergrund: Umlackierung meines weißen 1302 auf Rot und Abgleich mit meinem 1:1 Cabby.
    Gruß
    Ralf

  • Sind die Felgen nicht einteilig ? :denk:
    Der silberne Käfer hat die Felgen in komplett Chrom, da sieht man´s, ich müsste aber echt nochmal gucken :floet:
    Ich habe mir damals die ersten gekauft, also Cabrio in hellblau und weiß, sowie die Limo in "Clementine" sowie "silber", da ich beide Limos in 1:1 habe, allerdings in Modell 1971, nicht 72, den silbernen allerdings mit SSD, wie das Modell

    Ab einer gewissen Menge fangen die an, sich von selbst zu vermehren :denk:
    Gruß aus de Werräa :winken:
    Ralf

  • Wenn die Felgen einteilig wären, dann ist dies auch OK. Die Lackierung in silber ist ja kein Problem.
    Wie baut man die Felgen ab? Einfach mal dran ziehen?
    Ggf. sollen die Weltmeisterfelgen vom Otto 1200er Jeans dran.
    Vielleicht kann ich sie auch mit einem 3D-Drucker kopieren....


    Gruß
    Ralf

  • Bei den meisten Modellen gehen die Felgen durch mehr oder weniger festes Ziehen ab. Ich würde die Reifen abmachen, die Felgen mit zwei Fingern nehmen und mit leichtem Drehen ziehen.
    Sollte hierbei doch etwas mehr abreißen als die Felgen, nehme ich immer einen 100er Nagel als Achsersatz. Ist dann zwar nicht mehr lenkbar aber der Durchmesser des Nagels passt gut in die Felgenlöcher. Mach ich auch immer so, wenn ich Modelle tieferlege. :zwinker:


    Aber willst du wirkkich den schönen Otto seiner Felgen berauben? Das wäre ein teurer Ersatzteilträger - und schade noch dazu. 3D-Drucker - wenn man denn einen hat - wäre ein Versuch wert... :denk: