VW Käfer von Yoshiya mittelgroß (25 cm)

  • Typ: Limousine


    Hersteller: Yoshiya


    Maßstab: ca. 25 cm lang



    Diesen wunderschönen Yoshiya hatte ich eine Weile unter Beobachtung. Ich hatte noch nicht zugeschlagen, weil ich davon ausging, dass es der "kleine" Yoshiya ist. Weil mir aber die Farbe so gut gefiel, entschloss ich mich, ihn zu kaufen, und stellte dann erst fest, dass es gar nicht der kleine Yoshiya war. :freu: Wenn ich das schon früher bemerkt hätte, hätte ich schon viel eher zugeschlagen. :kopfklatsch:


    Ich habe ein Gruppenbild mit meinen Yoshis gemacht, damit ihr die Größe besser erkennen könnt. Besonders gut gefällt mir an diesen Käfern aus den 60er Jahren, dass die Räder komplett aus Blech sind. :herz:

  • Der ist toll :top: Ich hatte den auch irgendwo gesehen :denk:

    Gruß Holmer :jo:


    sigholder1.jpg


    "Von Zeit zu Zeit muß man sich auch vom Nichtstun erholen" Jean Cocteau 1889-1963

  • Ja, der ist wirklich sehr toll, Holmi. :top: Ich freue mich vor allem, dass er noch in einem so guten Zustand ist. :freu: Beide Stoßstangen sind noch dran. Er hat nur eine kleine Macke auf dem Dach, die kaum der Rede wert ist.


    Der Kurbelmechanismus funktioniert auch noch, allerdings kommt die Übersetzung nicht an dem vorderen Antriebskranz an. Ich glaube, dass man das beheben könnte. So viel Mechanik kann nicht in dem Käfer sein. Aber bei diesen filigranen Metalllaschen lasse ich lieber die Finger davon. :denk:

  • Oooh, ich wusste nicht, dass es den auch in groß gibt. Habe nur den kleinen in grünmetallic. Interessant, dass auch der Große keine Gummiräder, sondern Metallräder hat. Wieder was dazugelernt...

    Gruß, Karsten (o\ | /o)



    Heilig's Blechle!

  • Den hatte ich vor längerer Zeit gesehen, aber wohl Tomaten auf den Augen gehabt und den Markennamen nicht registriert (vor lauter Staunen über Hatoris Schätze).

    Gruß, Karsten (o\ | /o)



    Heilig's Blechle!

  • Das Objekt meiner Begierde, über das ich mich vor wenigen Tagen im 1-2-3-Thread so gefreut habe, ist vorhin angekommen. :freu: Es ist ein roter Yoshiya in einem sehr ordentlichen Zustand. :top: Die Bodenplatte wurde geöffnet. Ich vermute, dass der Antrieb restauriert wurde, weil er ewig läuft, wenn man nur 1-2 x an der Kurbel gedreht hat. :lol:


    Das ist meine Nr. 5 mit Blechrädern. :spielen:

  • Ein sehr hübsches Kerlchen in einer tollen Farbe :zwinker:


    Das Öffnen ist für mich kein Nachteil wenn nichts abbricht. Mache ich auch fast immer um den Schmutz und (meist) Haare der Vorbesitzer richtig loszuwerden und die Funktion wiederherzustellen.


    :jo1:

  • Es ist nichts abgebrochen, Jo. Das "Problem" sind nur die Metalllaschen auf einer Seite unterhalb des Trittbretts. Sie sind wieder eingesteckt, konnten aber vermutlich nicht mehr von innen zurückgebogen werden. Aber das stört mich nicht und man sieht es auch nicht, wenn der Käfer steht.


    Es fällt nur auf, wenn man ihn in die Hand nimmt. Dann sieht man einen kleinen Zwischenraum zwischen Chassis und Karosserie. :zwinker:

  • Schön, so ein Yoshi - könnte mir auch gefallen, wobei mein Favorit der Blaue wäre. Interessant sind die Dellen im vorderen Seitenteil bei beiden Großen und dem Kleinen in grünmetallic - genau an der gleichen Stelle... :denk:

  • Zitat

    Original von Nicki
    Es ist nichts abgebrochen, Jo. Das "Problem" sind nur die Metalllaschen auf einer Seite unterhalb des Trittbretts. Sie sind wieder eingesteckt, konnten aber vermutlich nicht mehr von innen zurückgebogen werden. Aber das stört mich nicht und man sieht es auch nicht, wenn der Käfer steht.


    Die seitlichen Metalllaschen werden eigentlich nie von innen umgebogen. Da muss schon das Bodenblech angepasst werden ehe man den Käfer schließt, damit da nichts absteht.
    Eigentlich waren alle Blech-Käfer die ich bisher offen hatte nur vorn und hinten an den Schwellern, mit Blechlaschen gesichert, die sich über die Radkästen umbiegen ließen.


    :jo1: